3DWash Vergrößern

3DWash - 2,88 kg Behälter

TRAX-3DWASH

Traxer

Neuer Artikel

3 Artikel

49,55 €
49,55 €

Anforderung von Informationen

Einfaches, sicheres und umweltfreundliches Reinigungsmittel zum Auflösen von löslichen Trägermaterialien in alkalischen Lösungen.

Einer der Hauptnachteile von Trägermaterialien, die mit Materialien wie ABS oder Polycarbonat kombiniert werden sollen, ist, dass sie nur in organischen Lösungsmitteln wie D-Limonen löslich sind. Dadurch entsteht bei der Arbeit mit löslichen Trägern eine erhebliche Menge an Abfall.

Deshalb sind in den letzten Jahren neue, in Laugen lösliche Trägermaterialien aufgetaucht, wie z.B. das Polymaker S2 Filament, Stratasys Trägermaterialien wie SR-30 oder SR-35 oder armat21 von Arburg.

PolySupport S2

Bild 1: PolyDissolve S2. Quelle: Polymaker.de

Der Hauptvorteil dieser neuen Materialien ist, dass die Abfalllösung leicht neutralisiert oder verdünnt und entsorgt werden kann.

Im Gegensatz zu Limonen und anderen gebrauchten organischen Lösungsmitteln, die gebrauchsfertig gekauft werden, müssen alkalische Lösungen hergestellt werden, indem der pH-Wert eines Volumens Wasser durch Zugabe einer Lauge eingestellt wird. Hierfür werden häufig Substanzen wie Natriumhydroxid oder verschiedene Arten von Karbonaten verwendet.

Die Herstellung einer geeigneten Lauge kann aufwändig sein, da der pH-Wert mit einer Lauge und einer milden Säure auf einen Wert zwischen 10 und 11 eingestellt werden muss. Außerdem kann es ein Risiko darstellen, da pH11 leicht überschritten werden kann, was zu hochkorrosiven Lösungen führt. Deshalb erfordert der Einsatz von löslichen Materialien in alkalischen Lösungen bestimmte Kenntnisse und Vorsichtsmaßnahmen.

Um diese Aufgabe zu erleichtern und die damit verbundenen Risiken zu minimieren, hat die deutsche Firma Traxer ein Reinigungsmittel zur einfachen und sicheren Zubereitung der Lauge entwickelt.

3DWash besteht aus einem Puffer, der aus einer Mischung von Laugen und Säuren besteht und auf einen pH-Wert von 10,8 optimiert ist.

3DWash ist gepuffert, was bedeutet, dass ein kleiner Überschuss bei der Zugabe des Produkts keinen übermäßigen Anstieg des pH-Werts verursacht. Dies bedeutet, dass es bei sicheren Werten unter 11 bleibt, was 3DWash zu einer viel sichereren Alternative zu anderen ungepufferten Produkten macht.

Comparativa

Bild 3: Vergleich von 3DWash und anderen Konkurrenzprodukten. Quelle: 3dwash.traxer.de

Ein weiterer großer Vorteil der Pufferung ist, dass der pH-Wert beim Auflösen des Trägermaterials weniger abfällt, so dass die Wirkung schneller ist und eine größere Menge an Material aufgelöst werden kann, was auch eine der effizientesten Optionen ist.

Außerdem ist es umweltfreundlich und kann nach Verdünnung in der gleichen Menge Frischwasser* ohne Risiko direkt entsorgt werden.

3DWash wird in einem 2,88-kg-Behälter mit praktischem Dispenser geliefert: Mit diesem Behälter können Sie 120 L Lösung ansetzen, was ausreicht, um maximal 5 kg Trägermaterial aufzulösen.

Damit 3DWash das Trägermaterial richtig auflöst, muss die Temperatur höher als 65 ºC sein, wobei sie zwischen 75 ºC und 85 ºC effektiver ist.

Zusätzlich wird empfohlen, die Lösung zu rühren, um den Prozess zu beschleunigen.

Video 1: Wie 3DWash funktioniert. Quelle: 3dwash.traxer.de

Die effektivste Option für den Einsatz von 3DWash ist die Verwendung in Kombination mit einem thermostatisierten Ultraschallbad, das eine Erwärmung auf bis zu 75 ºC ermöglicht.

3DWash ist die beste Reinigungslösung zum Entfernen von Trägermaterialien der neuen Generation. Kompatibel mit Polydissolve S2 und Stratasys-Trägermaterialien.

* Obwohl 3DWash keine giftigen oder schädlichen Substanzen enthält, kann das Trägerfilament diese enthalten. Vor der Entsorgung sollte der Hersteller befragt werden.

Zubehör

30 andere Artikel der gleichen Kategorie: